Da bin ich auch mal wieder

Iwie ist es ja immer wieder krass. Man freut sich auf die Ferien, will das sie endlich da sind und nimmt sich dann vor, auch was für die Schule zu tun. Und was ist? Wir schreiben Donnerstag und ich hab eigentlich viel zu wenig gemacht. Und morgen hab ich nicht mal wirklich viel Zeit, weil ich ab dem Mittag bei meiner Sis bin. Essen&Karneval feiern.

Mit dem Essen ist es genauso eine Sache. Ich will nicht wieder in alte Muster zurückfallen. Ich mag ganz normal essen können wie alle anderen auch und iwie merke ich immer wieder, das es noch ein verdammt langer Weg bis dahin wird.

 

Gestern zb, Ich bin wach geworden und mir war sooo schlecht, wie lange nicht mehr. Nun gut, ein Glück hab ich Ferien und hatte mich gestern noch einmal auf die andere Seite gedreht, warscheinlich mit der Hoffnung, das eine Portion Schlaf das ganze regeln würde.

 

Pustekuchen! Ich bin aufgestanden, ich glaube nach zwei Stunden und bin glaub ich noch nie so schnell zum Klo gehuscht. Da hatte ich also die Bescherung und das gleich doppelt. Diese Übelkeit ist den ganzen Tag nicht weggegangen.

 

Und im Endeffekt hab ich nichts weiter ausser Zwieback und ein paar Stückchen Gurke gegessen und die Gurke blieb nicht mal drinne.

 

Insgeheim hab ich mich drüber gefreut, obwohl ich wusste das es viel zu wenig war. Klar isst man bei Übelkeit eh nicht viel, denk ich.

 

Aber iwie war mir das egal. Ich mag einfach wieder ein normales Gefühl fürs essen haben. Mich wieder freuen wenn ich ein normales Essverhalten an den Tag lege und nicht nur, wenn ich zu wenig esse. 

 

 

7.2.13 18:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen